Wörterbuch


Der Perlenanbau verwendet eine Reihe technischer Begriffe, von denen es wichtig ist die Bedeutung zu kennen, bevor Sie in diese Welt abtauchen.

Hier sind die wichtigsten Wörter in der Sprache der Perlenanbauer :

- Aragonit : Calciumcarbonat(CaCO3), ist einer der Inhalte der Zusammensetzung der Wassermuschel, also eine wesentliches Material der Perlen.

- Sammler : Künstliches Verfahren (Bäume,Gitter, Zäune, usw...) zur Festlegung der schwimmenden Larven der Perlmutten.

- Konchylien : Organisches Material, die sich in kleinen Mengen in der Perle befindet (ungefähr 5%). Dient als Füllung für die Aragonit-Kristalle.

- Trennung : Trennung der kleinen Perlmutten, die sich manchmal in der größten Verwirrung über die Sammler zusammendrängen. Einmal getrennt wird jede Perlmuttmuschel gereinigt, dann wird ein kleines Loch geboren und an einer Unterwasserstation gehängt bis sie die Größe erreicht hat um eine Verpflanzung zu erhalten.

- Faré greffe : Kleines Gebäude in jeder Perlenfarm, oft auf Pfählen, wo die Züchter die Perlmutten operieren.

- Perlenanbau : Land - und unter Wasser Anlagen zur Herstellung von Zuchtperlen. Man spricht gerne von Perlenanbau, aber auch von Perlenzüchtern.

- Verpflanzung : Operation die darin besteht, ein Kern und ein Transplantat in eine Perlmutt zu füllen, damit dann eine Perle entsteht. Ein Züchter operiert ungefähr 300 bis 600 Perlmutten jeden Tag.

- Transplantat : Bruchstück aus dem Mantel einer Perlmutt, das gleichzeitig wie der Zellkern in das Reproduktionenorgan der Perlmutt gesteckt wird. Dieses Transplantat "nimmt Wurzeln" im Organ an und schafft die Perlische Tasche.

- Keshi : In gewisser Weise eine verfehlte Perle, weil es vorkommt, dass die Perlmutt den Zellkern abweist und nur das kleine Transplantat behält. Jenes, ohne bestimmte Form, löst den Erzeugungsprozess vom Aragonit aus ; dann stellt das Perlmutt eine natürliche Perle mit einer veränderlichen Form und ohne Kern her.

- Glanz : Bezeichnet die Helligkeit auf der Fläche einer Perle unter direktem Licht. Nicht mit dem Orient zu verwechseln, welches mehr innen liegt.

- Mabé : Halb-Perle aus einem Kern, dass auf die innere Lippe einer Perle gelegt wird, unter den "Mantel" des Tieres.

- Mantel : Bei einem Weichtier, Hautfalten die die viszerale Masse verdeckt, und die Schale des Tieres absondert, ohne sich daran zu beteiligen.

- Larven : Schwimmende Muschelnlarven (Austern,Perlmutten,Muscheln) vor ihrer Festlegung. Bezeichnet auch die kleinen Perlmutten die auf Sammlern festgelegt sind, nachdem die Larven mit ihre Bentalleben fertig sind und an einem Support hängen.

- Nukleus oder Zellkern : Kleine Perle aus der Schale von Muscheln hergestellt, die in den Mississippigewässern leben. Der Zellkern wird mit dem Transplantat in die Perlmutt bei der Verpflanzung hereingeführt.

- Orient : Licht auf einer Perle, das sich je nachdem ändert, wie die Aragoniteschichten sich um den Kern der Perle abgesetzt haben. Einige Perlen haben einen schwachen Orient (sie sind stumpf), andere dagegen haben ein sehr dichtes Orient, die das Licht in der Tiefe der Oberflächenschichten der Perle aufglänzen lässt.

- Perle : In der Regel abgerundet, glänzend und hart, aus Perlmutt, agglomeriert sich die Perle in konzentrische Schichten um einen Fremdkörper, in einer Reihe von Süßwasser oder Salzwasser.

- Perlische Tasche : Eine Tasche die sich vom Transplantat nach der ersten Verpflanzung herstellt, im Organ, in dem der Zellkern eingeführt wird.

- Station : Unter Wasser Anlagen in der Lagune, zwischen Oberfläche und Grund, wo die Perlmutten schon verpflanzt oder noch am wachsen sind.

- Über-Verpflanzung : Ernte einer Perle nach einer ersten Verpflanzung, von einer Perlmutt hergestellt. Danach sofort wieder die Einpflanzung eines neues Zellkerns in die Perlische Tasche mit einem Zellkern der gleichen Größe wie die geerntete Perle. Dies sollte dann eine Perle mit einem wichtigerem Durchmesser geben.
 
Wunderschöne Perlen von Tahiti - Taaroa Bijoux